Touch for Health für Mensch &Tier


"Touch for Health" (Gesund durch Berührung) wurde Ende der 60er Jahre vom Chiropraktiker Dr. John F. Thie entwickelt und ist der Ursprung praktisch aller Kinesiologierichtungen.

 

Touch for Health ist das 1x1 der Kinesiologie und enthält Elemente aus der Chiropraktik, Bewegungslehre, Akupressur und Ernährungs- wissenschaft.

Meridianzugehörigkeiten der einzelnen Muskeln geben uns die Möglichkeit, durch Muskeltests Energieblockaden aufzuspüren und zu behandeln. Kinesiologie - Touch for Health ist eine muskel- und energiestärkende Technik um die Basis für gute Gesundheit zu schaffen, und den Körper/Geist/Seele von Mensch & Tier in die richtige Haltung zu bringen.

Kurzübersicht von Möglichkeiten: 

  • Auflösung von Unverträglichkeiten
  • Identifizierung physischen bzw. emotionaler Schlüssekonflikte
  •  Lösungen von physischen bzw. emotionaler Blockaden und Stressmuster etc.
  •  Bestimmung energetischer Blockaden, Über- bzw. Unterenergie etc....
  •  Harmonisierung der Energiesysteme
  •  Austesten und Einschwingen von Essenzen (z.B. Bachblüten, Buschblüten, div. Mineralien, Farblicht, uvm.)
  • energetische Ausleitungen (Schwermetalle, Medikamente, Impfungen …)

 


Techniken & Inhalte der Kinesiologie bzw. Touch for Health

  • Das testen mit Mudras (Finger- bzw. Handstellungen für die verschiedenen Ebenen, Struktur, Ökologie, Emotion, Energie, Medikation)
  • Therapielokalisation & Chellenge (z.B. Massage, Cranio, Meridianmassage, etc.)
  • Ja/Nein Fragetechnik
  • Scannen von Grafiken, Listen und Testsätzen (z.B. Bachblüten, Essenzen, Mineralien, Farbenlicht, etc...)

 

  • Meridian & Akupunktlehre 
  • Das System der 5 Elemente - Meridianuhr
  • Akupressurausgleich nach den 5 Elementen
  • Ausgleich über Luo bzw. Tin - Punkte
  • Arbeitstechniken kleiner und Großer Kreislauf
  • Narbenentstörung

 

  • Stärkung des Lymphsystems über neurolymphatische Reflexzonen
  • Aktivierung des Blutsystems über neurovasculäre Haltepunkte
  • Haltungs-Analyse - Haltungs-Stress-Reduktion - Schrittest
  • Emotionaler Stressabbau ESA
  • Schmerzabbau
  • Stärkung der Wirbelsäule über die Wirbelsäulenreflexe
  • Anatomie 42 Muskeln funktionell und Zusammenhang Meridiane

Geschichtliches...

Die Kinesiologie geht zurück auf den amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart. Er entdeckte die Zusammenhänge im Körper zwischen der Muskelfunktion und den Energiezuständen der Meridiane, bestimmten Reflexzonen, Nahrungsmitteln und Emotionen. Seine Arbeit wurde in den verschiedensten Bereichen erweitert und vertieft, sodass es heute ca. ein Dutzend verschiedener kinesiologischer Fachrichtungen gibt.

 

Der kinesiologische Muskeltest an sich ist eine körpereigene Feedbackmethode, um Stressoren aufzuspüren und die geeignete Therapiemethode dafür zu testen. Insbesondere in der Arbeit mit Pferden, die uns ihre Beschwerden nicht verbal mitteilen können, hat sich die Arbeit mit dem Muskeltest als ausgesprochen hilfreich erwiesen.

 

Mittels des autokinesiologischen Muskeltests, ist es mir möglich, auch ohne Surrogat (Testperson) zu arbeiten.

 

Durch das Arbeiten mit Techniken wie

  • das testen mit Mudras (Finger- bzw. Handstellungen für die verschiedenen Ebenen)
  • Therapielokalisation & Chellenge (z.B. Massage, Cranio Sacral Balance, Meridianmassage, etc.)
  • Ja/Nein Fragetechnik
  • Scannen von Grafiken, Listen und Testsätzen (z.B. Bachblüten, Essenzen, Mineralien, Farbenlicht, etc...)
  • Speichern und Fokus

 

kann die Problemursache sehr schnell eingegrenzt werden. So können strukturelle, aber auch physiologische, emotionale oder energetische Probleme lokalisiert werden. Durch verschiedenste Therapiemethoden bzw. Wahl des geeigneten Therapeuten können diese Probleme behoben und damit die Ursachen für die Krankheit beseitigt werden.

 

Möglichkeiten der Kinesiologie bzw. Touch for Health....

  • Auflösung von Unverträglichkeiten
  • Identifizierung physischen bzw. emotionaler Schlüssekonflikte
  • Lösungen von physischen bzw. emotionaler Blockaden und Stressmuster etc.
  • Bestimmung energetischer Blockaden, Über- bzw. Unterenergie etc....
  • Harmonisierung der Energiesysteme

 

Touch for Health ist aus der Applied Kinesiology Ende der 60er Jahre von dem Chiropraktiker Dr. John Thie entwickelt worden, um dem Laien eine Methode zur Gesundheitsvorsorge und Selbsthilfe an die Hand zu geben. Die meisten später entwickelten kinesiologische Methoden haben ihren Ursprung im Touch for Health. Es ist das inzwischen am besten bewährte und weltweit am meisten verbreitete System der Kinesiologie zum schnellen Ausgleich von Meridianungleichgewichten und führt zu deutlich verbesserter Leistungsbereitschaft sowie reduzierter Krankheitsanfälligkeit.

 

Dr. John Thie verband damit wichtige Erkenntnisse aus der Chiropraktik, Bewegungslehre Akupressur, Ernährungswissenschaften und Kinesiologie.

 

Ausgangspunkt von Touch for Health ist eine muskel- und energiestärkende Technik, die Basis für gute Gesundheit, um den Körper in die richtige Haltung zu bringen.

 

Lebensenergie in Form von Qi zirkuliert durch unseren gesamten Körper in Bahnen, die wir Meridiane nennen. Die Meridiane versorgen unsere Muskulatur und Organe mit Energie. Sind diese Bahnen blockiert oder sogar unterbrochen, oder durch emotionalen Stress überlastet, spricht man von energetischen Blockaden. Diese Blockaden sind dann meist die Ursache für emotionale und körperliche Leiden.

 

Meridianzugehörigkeiten der einzelnen Muskeln geben uns die Möglichkeit, durch kinesiologische Muskeltests Energieblockaden aufzuspüren und zu lösen.

 

Die Lösung der Blockaden erfolgt durch das Stimulieren von bestimmten Energiepunkten (Neurovaskuläre Kontaktpunkte und Neurolymphatische Massagepunkte), Meridianmassage und die Massage von Ursprung und Ansatz der jeweiligen Muskeln. Die Energieblockaden werden aufgelöst, die Energie kann wieder frei fliessen und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.